Weihnachtskonzert in  Dienheim am 19.12.2015

 

Weihnachtskonzert in Alsheim am 20.12.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Weihnachtskonzerte am 19.12.2015 in Dienheim und am 20.12.2015 in Alsheim

unseres Chores "Sound of Harmonie" waren uns eine große Freude.

Ebenso sehr freuen wir uns über die großartige Kritik in der Presse:

Aus der der Wormser Zeitung RHEIN MAIN PREESE vom Sonntag, den 03.01.2016

 

Alsheim 23.12.2015

Viel Wärme und Leichtigkeit

Von Albrecht Langenbach

ADVENTSKONZERT
Chor „Sound of Harmonie“ in der evangelischen Bonifatiuskirche

ALSHEIM - Überrascht hat der Chor „Sound of Harmonie“ aus Dienheim in der evangelischen Bonifatiuskirche mit seinem Adventskonzert. Zum ersten Male sangen die Aktiven in einer auswärtigen Kirche. Am Vorabend hatte die Gruppe beim Konzert in Dienheim noch ein Heimspiel. Doch da die Dienheimer seit Sommer viel Probenarbeit investiert haben, wollten sie noch ein zweites Mal auftreten, und durch Kontakte fanden die Sänger in Alsheim einen freien Termin.

Bekannte Hits

Zum Glück für die Besucher, die einen Abend mit einem besonderen Klang, viel Wärme und viel Leichtigkeit genießen konnten. Zur Einstimmung ertönte im Kirchenrund „We want to wish you a merry Christmas“, ein Mix aus traditionellen Stücken aus Deutschland und Europa, bekannten Weihnachtshits sowie Folklore-Stücken. Eindrucksvoll war der Einzug der 20 Sängerinnen und Sänger in die Kirche, symbolisch mit Kerzen und stimmgewaltig mit dem Werk „Meine Hoffnung und meine Freude“. Altbekannte Lieder wie „Auf, auf nun, ihr Hirten“ aus Oberösterreich, „Dort zwischen Ochs und Eselein“ (Frankreich) und „Schlaf mein Kindlein“ (Russland) zeugten von einem großen Spektrum des Chores, der dem Gesangverein 1902 angehört.

Der Versuch des Chors, das Publikum mit einzubinden, gelang. Die Strophen zu „Macht hoch die Tür“ wurden im Wechsel gesungen. „Wenn der Chor zu hoch singt, dann singt ihr eine Oktave tiefer“, empfahl Dirigentin Brigitte Wolter. Und es klappte. Harmonisch war der Wechselgesang. Auch eine Interpretation von „Last Christmas“ durfte nicht fehlen. Besonders angenehm waren der weiche Sound und die Soli. Der Gospelsong „This little Light of mine“ wurde schnell gesungen, begleitet von Klaus Ebling am E-Piano.

Tolle Stimmung

Das Publikum klatschte rhythmisch mit, die Stimmung war nun auf einem Höhepunkt, ehe „Feliz navidad“ und andere Weihnachtsklassiker noch einmal für Weihnachtsstimmung sorgten. „Tochter Zion“, das gewaltige Musikstück, intonierten Chor und Besucher so gekonnt zusammen, dass man hätte glauben können, dass sie gemeinsam geprobt hätten.

Neben der „afrikanischen Weihnachtsvision" war natürlich das Winterlied „Jingle bells" ein Muss, auch wenn draußen vor der Kirchentür der Schnee fehlte, der das musikalische Pferdeschlittenrennen verfeinert hätte.

link zur Wormser Zeitung vom 03.01.2016

http://www.wormser-zeitung.de/lokales/vg-eich/alsheim/viel-waerme-und-leichtigkeit_16492203.htm

 

Afrikafest in Dienheim am 05.07.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei authentischen Temperaturen hatte der Gesangverein "Harmonie" mit seinem Chor "Sound of Harmonie" zu einem Afrikafest geladen und dafür ein abwechslungsreiches Programm aus Gesang, Tanz und Musik zusammengestellt - ein schweißtreibendes Vergnügen.

Zusätzlich zum Stammchor "Sound of Harmonie" hatte sich vor zwei Monaten ein 25 Köpfe zählender, gemischter Projektchor in Dienheim gebildet, um anlässlich des Mottofestes afrikanische und afrikanisch klingende Songs einzustudieren. Der Klassiker "In the Jungle" durfte dabei ebenso wenig fehlen wie "Waka Waka", Shakiras WM-Song aus dem Jahr 2010. Aber auch mit Liedern auf Afrikaans und Zulu hatten sich die in bunten, luftigen Gewändern steckenden Sänger während ihrer Proben beschäftigt und brachten unter der Leitung von Brigitte Wolter mit lockeren Bewegungen und kräftigen, mehrstimmigen Gesangseinlagen die charakteristische Lebensfreude des südlich gelegenen Kontinents zum Ausdruck.

Der Grundgedanke des locker-beschwingten Bewegens wurde im Anschluss auch von Michael Jung aufgegriffen. Bei einem spontanen Tanzkurs zu Soukouss-Musik aus Westafrika schaffte es der Tanzlehrer, einen durchaus beträchtlichen Teil des Publikums zum Mitmachen zu animieren.

Für die typische Musik des Kontinents zeichnete sich indes die Trommel Gruppe "Drums of Joy" verantwortlich, die, angeleitet von Uwe Bastiné, den Chor mit Bougarabou- und afrikanischen Basstrommeln begleitete und auch für einen Solopart vorgesehen war.
Ein weiterer Höhepunkt trat in Person von Paul Diassy auf die Bühne. Mit Gesang und Gitarre präsentierte der aus dem Süden des Senegals stammende Musiker selbst komponierte Lieder, bevor er, eine Djembé zwischen die Beine geklemmt und vom Publikum klatschend unterstützt, mit den Händen mitreißende Rhythmen auf die gespannte Ziegenhaut seiner Trommel hämmerte.


28.06.2015

Eine Reise durchs All

„Eine Reise durchs All“ bot der Dienheimer Kinderchor „Kids of Harmonie“ den zahlreichen kleinen und großen Zuschauern.

Bei einem Flug durch das Universum stürzt das Raumschiff von Hanna ab. Durch den Aufprall wird das Fahrzeug zerstört, Hanna verliert ihr Gedächtnis und kann sich nicht mehr erinnern, wie ihr Heimatplanet heißt. Zum Glück trifft Hanna auf die hilfsbereite Raketenkapitänin Emma, und gemeinsam begeben sich die beiden auf der Suche nach Hannas Zuhause auf eine abenteuerliche Reise durch den Weltraum.

Ein Dreivierteljahr haben die „Kids of Harmonie“ unter der geduldigen Leitung von Chorleiter Klaus Ebling fleißig für die Aufführung des Musiktheaterstückes geprobt. Dabei wurden auch von den Kindern selbst geschriebene Lieder in das Stück eingearbeitet. Musikalisch unterstützt wurden die acht Sängerinnen und Sänger im Alter von fünf bis zwölf Jahren dabei von jungen Musikschülern, die Klaus Ebling im Einzelunterricht betreut, so dass das Singstück vollständig live begleitet werden konnte.

 


13.06.2015

RHEINDÜRKHEIM - Urlaubsfeeling im Hessischen Hof: Der MGV Rheindürkheim hatte seine Besucher auf eine dreistündige musikalische Reise eingeladen. Unter dem Motto "Mit uns in die Südsee" verbreiteten der Pop- und Gospelchor "Sing and Swing" vom Männergesangverein 1862 "Sängerbund" und befreundete, moderne Chöre aus Pfiffligheim, Kirchheim-Bolanden, Nierstein, Worms, Dienheim und Gimbsheim Partystimmung.

"Sound of Harmonie" aus Dienheim (Dirigentin Brigitte Wolter) hatten nicht nur ihre attraktivsten Sängerinnen und Sänger dabei, wie ein Mitsänger scherzte, sondern auch abwechslungsreiches Liedgut. Darunter war Adieumus, ein Musikprojekt des walisischen Komponisten Karl Jenkins. Außerdem erinnerten die Sänger mit "Waka Waka" an die Fußballweltmeisterschaft 2010. Ein musikalisches Feuerwerk entzündeten die Dienheimer mit dem Queen-Hit "Bohemian Rhapsody".


06.02 - 08.02.2015

Chor-Probewochenende in Bad Kreuznach

 

Bereits zum 8. Mal veranstaltete der "Sound of Harmonie" ein Chor-Probewochenende von Freitagabend bis Sonntagmittag in der Bad Kreuznacher Jugendherberge. Die Zeit wurde intensiv genutzt, um neues Liedgut einzustudieren und am Ausdruck und der Intonation zu arbeiten. Chorleiterin Brigitte Wolter verlangte den anwesenden 29 Sängerinnen und Sängern wie jedes Jahr einiges ab, um den Chor auf die anstehenden Auftritte im Jahr 2015 vorzubereiten.

Das Singen stand zwar in den 3 Tagen im Vordergrund, jedoch kam das gesellige Beisammensein nicht zu kurz, denn eine gute Chorgemeinschaft ist ebenso wichtig wie ein harmonischer Klang. Auf jeden Fall waren die Sängerinnen und Sänger bei beiden Aufgaben laut der Chorleiterin sehr erfolgreich.

Die einstudierten Stücke (von geistlichen über weltliche Lieder bis hin zu Pop- und Rock- Werken) werden dann in den Donnerstags-Proben ab 20.00 Uhr weiter fleißig geprobt, dabei freut sich der Chor auf jeden neuen Singinteressierten, der noch jederzeit mit einsteigen kann.

 

 

© 2011-2014 Gesangverein Harmonie 1902 Dienheim e.V.
Mit Unterstützung des Chorverbandes Rheinland-Pfalz e.V.